Freie Sprechstunde

Liebe Patientin,

Die Organisation unserer Sprechstunde beruht auf 2 Vorgaben:
Erstens den geplanten Terminen für Vorsorge, Schwangerschaftsuntersuchung und Untersuchung im Zusammenhang mit Verhütung oder Hormonersatztherapie.
Und zweitens den „Akut-Terminen“, die freigehalten werden für Patientinnen mit unvorhergesehenen Schmerzen oder starken Beschwerden.

In diesem System schwer einzugliedern waren die Wünsche und Bedürfnisse von Patientinnen, die Termine absagen und dann verschieben mussten; solche, denen wir wegen Geburten oder akuten Operationen im Heilig-Geist-Krankenhaus den Termin absagen mussten und solche, die aus zwingenden Gründen einen Termin innerhalb einer gewissen Zeitspanne brauchten.

Um diese Lücke zu schließen, wurde eine freie Sprechstunde  eingeführt. Diese ist jeweils am

Montag  zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr.

Hier besteht die Möglichkeit, ohne langfristige Anmeldung, zur Sprechstunde zu kommen „solange der Vorrat reicht“. Es werden keine Termine vorab vergeben. Ab montags früh können Sie sich telefonisch oder persönlich informieren, wie die Auslastung am Nachmittag ist und wann Sie in etwa zu uns kommen können.  Die Möglichkeit der spontanen und kurzfristigen Inanspruchnahme machte es natürlich unmöglich, bestimmte Uhrzeiten genau einzuhalten. Wir bemühen uns trotzdem, Ihnen eine realistische Angabe über den Zeitpunkt der Behandlung und die nötige Wartezeit zu machen und bitten Sie, im Gegenzug etwas Zeit mitzubringen! Da die Sprechzeit natürlich am Abend endet und dadurch eine gewisse Kapazitätsgrenze besteht, kann es sein, dass wir bei vollständiger Auslastung auch zusätzliche Terminwünsche ablehnen müssen.

Wir bitten Sie deshalb, unsere Idee und unser System zu akzeptieren und mitzutragen und längerfristig planbare Termine weiterhin vorab zu vereinbaren, um die freie Sprechstunde nicht zu „verstopfen“.

Wir hoffen, damit eine Verbesserung unserer Praxisorganisation zu erreichen und besser auf Ihre Wünsche eingehen zu können!

Ihr Praxisteam

zurück